Ich will glauben, ABER… ist ein Satz, den viele Menschen kennen. Egal ob ausgesprochen oder unausgesprochen. Du willst an einen Gott glauben, der dich liebt, der dir vergibt und der immer für dich da ist. Doch irgendwas steht dem im Weg.  Offene Fragen, die sich nicht in Worte fassen lassen und deren Antworten doch so wichtig wären. Warum lässt Gott so viel Leid zu? Ist die Bibel heute noch relevant und glaubwürdig? Wie ist es mit den anderen Religionen? Wie soll ich mit meinen Zweifeln umgehen? Nach dem «aber» kommt oft ein Hindernis, das uns im Weg steht, glauben zu können und uns Gott voll hinzugeben. Doch dieses kleine Wort «aber» kann auch eine Wende einleiten: Es gibt auch ein positives «aber». «Aber» als Widerrede, als «das letzte Wort ist noch nicht gesprochen». Sich mit Fragen und Zweifeln auseinanderzusetzen, kann anstrengend oder auch beängstigend sein. Die grosse Chance darin ist aber, dass wir in diesem Prozess Gott neu begegnen. Denn das ist der Kern des Glaubens: Keine Sammlung von Überzeugungen, die man zwangsläufig übernehmen muss, sondern die innige Begegnung mit einem liebenden Gott, der auch mit unseren offenen Fragen gut umzugehen weiss. In dieser neuen Serie suchen wir ehrliche Antworten auf brennende Fragen und wollen dabei erleben, wie Glaubenshindernisse beseitigt werden und dein Glaube gestärkt wird.                                                                                                                  

05.11.2017  …wozu lässt Gott Leid zu? (Talk mit Simea Schwab)
12.11.2017  …warum sollte die Bibel glaubwürdig sein?
19.11.2017  …was ist mit dem Islam, Islamismus, IS? (Talk mit Dr. Andreas Maurer)
26.11.2017  …wie kann ich meine Zweifel überwinden?